2015 – JOMM Konzert in Kröv

Konzert des Jugend-Orchester der Mittelmosel in Kröv

Das Thema Seefahrt hat am Sonntag im Mittelpunkt eines Konzerts des Jugendorchesters der Mittelmosel in der Kröver Mittelmoselhalle gestanden. Und das hatte auch einen tieferen Sinn: Es handelt sich um den letzten Auftritt, bevor es für die Jugendlichen im Sommer zur Musikfreizeit an die Nordsee geht. Lena Mart


Vor der Bühne stehen ein Schlauchboot, ein Liegestuhl und ein Sonnenschirm. Von der Decke hängen aufblasbare Wasserspieltiere. Die Zuschauer können am Sonntagabend in der Kröver Mittelmoselhalle vor dem Konzert des Jugendorchesters der Mittelmosel (kurz Jomm) schon erahnen, dass der Abend unter einem maritimen Stern stehen wird. Und so ist es: Mit „Conquest of Paradise“ von Vangelis stimmt die Jugendkapelle Kröv auf das Motto des Abends ein: „Jomm sticht in See“. Die zwei weiteren Lieder im Programm sind das allseits bekannte „Pirates of the Caribbean“ und „A Sailor\’s Adventure“.

Das Motto des Abends hat einen Grund: Nachdem die Mitglieder des Jugendorchesters im vergangenen Jahr zusammen nach England gereist sind, geht es dieses Jahr in den Norden Deutschlands. In den Sommerferien werden die Jugendlichen nach Bederkesa und Bremerhaven fahren. Auftreten werden sie dort auf dem Festival „Sail“ in Bremerhaven und in der Partnergemeinde Neuenwalde.


Das Projekt „JOMM“

Jomm wurde als ein Projekt der Winzerkapellen Enkirch und Kinheim, der Musikvereine Lösnich, Traben-Trarbach und Kröv und der Feuerwehrkapelle Wolf 2011 unter der Leitung von Bernd Fröhlich und Thomas Daun gegründet. „Das Ziel war, dass wir zusammenfinden und Freundschaften schließen“, sagt Thomas Daun. „Wir proben jedes Jahr ungefähr sechs größere Werke neu. In sechs Probetagen haben wir uns seit vergangenem Oktober auf dieses Konzert vorbereitet“, erklärt Bernd Fröhlich. Erstaunlich, was die beiden Leiter und die Jugendlichen in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben. Denn die beiden Auftritte des Jomm sind die musikalischen Höhepunkte des Abends.


Programm

Bei seinem ersten Auftritt widmet sich auch das Jomm ganz der Seefahrt. Angefangen bei „Anker gelichtet“ über das durch Rod Stewart bekannte „Sailing“ bis zu „Waterkant“ zieht sich das Motto durch. Eigentlich stand auch ein Auftritt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, Marcus Heintel, auf dem Programm. Jedoch ist er heute Abend nur als Zuschauer da, da sein Quartett „Sine nomine“ den Auftritt krankheitsbedingt absagen musste. Ein ebenbürtiger Ersatz ist der Sänger Ferry Seidl. Mit Udo-Jürgens-Songs und Liedern wie „My Way“ begeistert er das Publikum.
Beim zweiten Auftritt verlässt das Jugendorchester die maritimen Themen. Mit einer ganzen Reihe von James-Bond-Filmmusiken zeigen die jungen Musiker auch diesmal, was sie können. Den letzten Streich nennen sie „Bugs Bunny and Friends“. Mit der Titelmusik von „Paulchen Panther“ und der „Sendung mit der Maus“ sind Lieder dabei, die allen Generationen bekannt sind. Damit machen sie den Abschluss noch einmal zu einem kurzweiligen, akustischen Erlebnis.

Kommentare sind geschlossen.